Los

22

Kind mit Pinguin und KrebsFerdinand Liebermann, (1883-1941)Rosenthal gemarkt, seitlich signiert '

In Art, Antiques, Collectibles

Diese Auktion ist eine LIVE Auktion! Sie müssen für diese Auktion registriert und als Bieter freigeschaltet sein, um bieten zu können.
Sie wurden überboten. Um die größte Chance zu haben zu gewinnen, erhöhen Sie bitte Ihr Maximal Gebot.
Ihre Registrierung wurde noch nicht durch das Auktionshaus genehmigt. Bitte, prüfen Sie Ihr E-Mail Konto für mehr Details.
Leider wurde Ihre Registrierung durch das Auktionshaus abgelehnt. Sie können das Auktionshaus direkt kontaktieren über +49 (0)2102 7708594 um mehr Informationen zu erhalten.
Sie sind zurzeit Höchstbietender! Um sicher zustellen, dass Sie das Los ersteigern, melden Sie sich zum Live Bieten an unter , oder erhöhen Sie ihr Maximalgebot.
Geben Sie jetzt ein Gebot ab! Ihre Registrierung war erfolgreich.
Entschuldigung, die Gebotsabgabephase ist leider beendet. Es erscheinen täglich 1000 neue Lose auf lot-tissimo.com, bitte starten Sie eine neue Anfrage.
Das Bieten auf dieser Auktion hat noch nicht begonnen. Bitte, registrieren Sie sich jetzt, so dass Sie zugelassen werden bis die Auktion startet.
Bieten ist beendet
Das Auktionshaus hat für dieses Los keine Ergebnisse veröffentlicht
Ratingen
Kind mit Pinguin und Krebs
Ferdinand Liebermann, (1883-1941)
Rosenthal gemarkt, seitlich signiert 'Ferd. Liebermann'.
Höhe 9,7 cm
Kind mit Pinguin und Krebs
Ferdinand Liebermann, (1883-1941)
Rosenthal gemarkt, seitlich signiert 'Ferd. Liebermann'.
Höhe 9,7 cm

Art, Antiques, Collectibles

Auktionsdatum
Ort der Versteigerung
Krummenweger Straße 21
Ratingen
40885
Germany

Für Auktionshaus Angerland Versandinformtation bitte wählen Sie +49 (0)2102 7708594.

Wichtige Informationen

Nothing important.

AGB

Standard | 10/19



Versteigerungsbedingungen
1. Die Versteigerung wird von der Auktionshaus Angerland GmbH („Auktionshaus“) in fremdem Namen und für fremde Rechnung durchgeführt. Zwischen Einlieferer und Käufer wird der Kaufvertrag vermittelt. Im Falle eines Fernabsatzgeschäfts gilt kein Widerrufsrecht; § 312g Abs. 2 Nr.10 BGB.

2. Katalogbeschreibungen werden nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen. Sie beruhen zum Teil auf Angaben der Einlieferer. Sie stellen keine Beschaffenheitsvereinbarungen oder Garantien dar. Dies gilt auch für ergänzende Informationen und Zustandsbeschreibungen. Es bleibt vorbehalten, Katalogangaben unmittelbar vor der Auktion zu berichtigen. Sämtliche zur Versteigerung gelangenden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Beschädigungen werden im Auktionskatalog nur erwähnt, wenn sie den Gesamteindruck des Objekts deutlich beeinträchtigen.

3. Das Auktionshaus trifft keine kaufrechtliche Gewährleistungspflicht. Rechtzeitig vorgetragene Mängelrügen werden dem Einlieferer übermittelt. Mängel müssen innerhalb eines Jahres nach Übergabe gerügt werden. Ein Annahmeverzug des Käufers steht der Übergabe gleich. Eine Rückabwicklung lässt den Anspruch des Auktionshauses auf das Aufgeld unberührt.

4. Der Aufruf erfolgt zu dem im Katalog abgedruckten Preis (Limit). Gesteigert wird in der Regel in Schritten von ca. 10%. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Wiederholen des höchsten Gebotes ein Übergebot nicht abgegeben wird. In der Versteigerung geschlossene Kaufverträge können nicht nach Fernabsatzrecht widerrufen werden, auch wenn sie ausschließlich über Telekommunikation geschlossen wurden. Der Versteigerer kann Katalognummern vereinen, trennen, außerhalb der Reihenfolge anbieten oder zurückzuziehen.

5. Der Versteigerer kann ein Gebot ohne Angabe von Gründen ablehnen. Ein Anspruch auf Zuschlagserteilung besteht nicht. Der Zuschlag verpflichtet zur Zahlung und zur Abnahme. Jeder Bieter kauft im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.

6. Ein Zuschlag kann auch unter Vorbehalt erfolgen. In diesem Fall ist der Bieter drei Wochen an sein Gebot gebunden. Ein Vorbehaltszuschlag wird unwirksam, wenn während oder nach der Auktion ein höheres Angebot abgegeben wird und dieses den Zuschlag erhält.

7. Der Zuschlagspreis ist der Nettopreis. Auf diesen wird ein Aufgeld von 21 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer von derzeit
19 % (nur auf das Aufgeld) erhoben. Dies ergibt ein Gesamtaufgeld von 25 %.

8. Der Kaufpreis ist mit Zugang der Rechnung fällig. Bei Zahlungsverzug ist der Kaufpreis mit 5 % über dem gültigen Basiszinssatz zu verzinsen. Das Auktionshaus kann eine Frist setzen und bei Nichterfüllung namens des Einlieferers vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz verlangen.

9. Eine Aufrechnung mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

10. Ansprüche auf Schadenersatz wegen Pflichtverletzungen gegen das Auktionshaus sind auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, ebenso nicht bei der Verletzung von Kardinalpflichten (Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet) und Verzugsschäden. Die Haftung im Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden begrenzt.

11. Das Auktionsgut wird erst nach vollständiger Bezahlung übergeben und übereignet.
Lagerung, Verpackung, Transport und Versand erfolgen ausnahmslos auf Kosten und Gefahr und im gesonderten Auftrag des Ersteigerers. Versandkosten werden gesondert berechnet. Eine Verpflichtung des Auktionshauses zum Versand besteht nicht.

12. Die vorstehenden Bedingungen gelten entsprechend auch für den freihändigen Verkauf.

13. Objekte des Dritten Reichs werden allein zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder zu ähnlichen Zwecken versteigert.

14. Soweit nicht anders vereinbart ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Sitz des Auktionshauses.

15. Ist der Käufer Kaufmann oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

16. Es gilt deutsches Recht, soweit nicht spezielle Verbraucherschutzvorschriften im EU-Heimatland des Kunden vorrangig sind. Das UN-Abkommen über Verträge des internationalen Warenkaufs ist ausgeschlossen.

17. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn wir haben der Geltung schriftlich ausdrücklich zugestimmt. Unsere Versteigerungsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden Leistungen vorbehaltlos erbringen oder entgegennehmen.

Auktionshaus Angerland GmbH



Katalog Hinweise

1. Die im Katalog angegebenen Preise sind Limitpreise in Euro (€).

2. Es gilt Höhe vor Breite bzw. Höhe vor Breite vor Tiefe in cm.

3. Signaturen bei Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen sind nach bestem Wissen unserer Sachbearbeiter angegeben:

"signiert“ bzw. "monogrammiert“ - vermutlich vom Künstler eigenhändig angebracht
"bezeichnet" - vom Künstler selbst oder von fremder Hand angebracht
"zugeschrieben" / " (?) Werkstatt des" - nach bester Einschätzung des Sachbearbeiters

4. Unsere Katalogbeschreibungen stellen keine Beschaffenheitsangaben oder Garantien im Rechtssinne dar, sondern wurden nach bester Einschätzung des Sachbearbeiters vorgenommen. Auch Beschreibungen zum Zustand eines Objektes gelten nur als ungefähre Hinweise für wichtige Beschädigungen. Bitte überzeugen Sie sich vom Zustand einer Sache im Rahmen unserer Vorbesichtigung oder senden Sie uns eine Email an conditionreport@auktionshaus-angerland.de.
Bitte beachten Sie unsere Versteigerungsbedingungen.
Der individuelle Schätzpreis richtet sich unter anderem nach dem Zustand des Einzelobjektes. Gebrauchs- und Abnutzungsspuren aufgrund des Alters des Objektes werden nicht näher beschrieben. Allgemeine Hinweise zu "Beschädigungen", "Bestoßungen" und "Restaurierungen" finden Sie in der Katalogbeschreibung, soweit sie für den Sachbearbeiter ersichtlich waren. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne schriftlich von uns.

Vollständige AGBs