Los

16

Hans Staudacher St. Urban 1923 geb. HAIKU Öl auf Platte 32,7 x 129,7 cm 1962 unten mittig signiert

In Fine Art

Diese Auktion ist eine LIVE Auktion! Sie müssen für diese Auktion registriert und als Bieter freigeschaltet sein, um bieten zu können.
Sie wurden überboten. Um die größte Chance zu haben zu gewinnen, erhöhen Sie bitte Ihr Maximal Gebot.
Ihre Registrierung wurde noch nicht durch das Auktionshaus genehmigt. Bitte, prüfen Sie Ihr E-Mail Konto für mehr Details.
Leider wurde Ihre Registrierung durch das Auktionshaus abgelehnt. Sie können das Auktionshaus direkt kontaktieren über +43 1 600 56 30 um mehr Informationen zu erhalten.
Sie sind zurzeit Höchstbietender! Um sicher zustellen, dass Sie das Los ersteigern, melden Sie sich zum Live Bieten an unter , oder erhöhen Sie ihr Maximalgebot.
Geben Sie jetzt ein Gebot ab! Ihre Registrierung war erfolgreich.
Entschuldigung, die Gebotsabgabephase ist leider beendet. Es erscheinen täglich 1000 neue Lose auf lot-tissimo.com, bitte starten Sie eine neue Anfrage.
Das Bieten auf dieser Auktion hat noch nicht begonnen. Bitte, registrieren Sie sich jetzt, so dass Sie zugelassen werden bis die Auktion startet.
Bieten ist beendet
Das Auktionshaus hat für dieses Los keine Ergebnisse veröffentlicht
Wien
Hans Staudacher St. Urban 1923 geb. HAIKU Öl auf Platte 32,7 x 129,7 cm 1962 unten mittig signiert und datiert: H. Staudacher 62 rückseitig signiert und nummeriert: Staudacher X Provenienz: Privatsammlung Oberösterreich Die Aufenthalte in Paris waren für die künstlerische Entwicklung Hans Staudachers entscheidend. Zwischen 1954 und 1962 entdeckte er in der französischen Hauptstadt die art informel, die einen Gegenpol zur geometrischen Abstraktion bildete und die Malerei in ein lyrisches, formloses Spannungsfeld setzte. Hans Staudacher widmete sich fortan der abstrakten Malerei und wurde mit seinen kalligraphischen Notizen der wichtigste österreichische Maler im Bereich der informellen Kunst. Ich war oft ein bisschen voraus. In meine Bilder kann man so viel hineingeheimnissen, was ich erlebt habe. Der internationale Durchbruch gelang Hans Staudacher 1965 mit der großen Ausstellung in Paris und der Biennale in Venedig sowie dem Hauptpreis der Biennale in Tokio.
Hans Staudacher St. Urban 1923 geb. HAIKU Öl auf Platte 32,7 x 129,7 cm 1962 unten mittig signiert und datiert: H. Staudacher 62 rückseitig signiert und nummeriert: Staudacher X Provenienz: Privatsammlung Oberösterreich Die Aufenthalte in Paris waren für die künstlerische Entwicklung Hans Staudachers entscheidend. Zwischen 1954 und 1962 entdeckte er in der französischen Hauptstadt die art informel, die einen Gegenpol zur geometrischen Abstraktion bildete und die Malerei in ein lyrisches, formloses Spannungsfeld setzte. Hans Staudacher widmete sich fortan der abstrakten Malerei und wurde mit seinen kalligraphischen Notizen der wichtigste österreichische Maler im Bereich der informellen Kunst. Ich war oft ein bisschen voraus. In meine Bilder kann man so viel hineingeheimnissen, was ich erlebt habe. Der internationale Durchbruch gelang Hans Staudacher 1965 mit der großen Ausstellung in Paris und der Biennale in Venedig sowie dem Hauptpreis der Biennale in Tokio.

Fine Art

Auktionsdatum
Ort der Versteigerung
Absberggasse 27 / c/o Galerie OstLicht
Wien
1100
Austria

Für Ressler Kunstauktionen Versandinformtation bitte wählen Sie +43 1 600 56 30.

Wichtige Informationen

Nothing important.

AGB

Vollständige AGBs